Bei dem Espressokocher elektrisch handelt es sich nicht um den typischen Espressokocher, welcher zur Zubereitung auf den Herd gestellt wird, sondern um eine elektrisches Gerät zur Espressozubereitung, welches ein ebenso leckeres Ergebnis zaubert, besonders leicht und unkompliziert in der Nutzung ist und zusätzlich nahezu überall eingesetzt werden kann.

Bialetti ElektrikaROMMELSBACHER EKOCloer 5928
Bialetti Elektrika ROMMELSBACHER EKO Cloer 5928
Unsere Testnote: 1,7
Zum Testbericht Bialetti Elektrika
1,4
Zum Testbericht ROMMELSBACHER EKO
1,3
Zum Testbericht Cloer 5928
Optik:
Qualtiät:
Reinigung:
Preis/Leistung:
Preis auf Amazon.de:
EUR 51,90
Amazon ansehen Bialetti Elektrika
EUR 59,00
Amazon ansehen ROMMELSBACHER EKO
EUR 59,99
Amazon ansehen Cloer 5928

Besonderheiten:

Der elektrische Espressokocher ist besonders nutzerfreundlich und kann an jede Steckdose angeschlossen werden. Diese Eigenschaft macht ihn in der Nutzung wesentlich flexibler als alle anderen Espressokocher und einfacher in der Nutzung ist er ebenso. Gefertigt wird der Espressokocher elektrisch heutzutage aus den unterschiedlichsten Materialien, sodass er sowohl aus Aluminium als auch aus Edelstahl gekauft werden kann. Dies hat zur Folg, dass er mit den materialtypischen Eigenschaften überzeugt und für die unterschiedlichsten Geschmäcker stets der passende Espressozubereiter gefunden werden kann. Espressokocher diese Art begeistern somit durch die hohe Robustheit und eine lange Lebensdauer. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich, was in Tasseneinheiten gemessen wird, und lassen sich somit den eigenen Wünschen und Anforderungen perfekt anpassen. Durch diese Eigenschafte ist der Espressokocher elektrisch das perfekte Utensil, um auch im Urlaub die italienischen Getränke, wie Espresso oder Moka, zu genießen.

  • mit jeder Steckdose nutzbar
  • hoher Nutzungskomfort
  • lange Lebensdauer
  • einfach im Gebrauch
  • robust

Wie wird der Espressokocher elektrisch eingesetzt?

Wie bei den typischen Ausführungen auch, wird ebenfalls der elektrische Espressokocher bis zur Markierung mit Wasser gefüllt. Anschließend kommen die zermahlenen Kaffeebohnen in den speziellen Trichter, welcher nun in den Kocher eingehangen wird. Nun kommt der einzige Unterschied zu den normalen Produkten aus diesem Bereich. Der Espressozubereiter wird nun nicht auf den Herd, sondern auf eine elektrische Station gestellt. Diese bekommt durch den Anschluss an eine Steckdose den nötigen Strom. Nach der gewünschten Zubereitungszeit können Nutzer den Espresso ganz typisch und in vollen Zügen genießen.

Vorteile:

Die Vorteile von einem elektrischen Espressokochers liegen ganz klar auf der Hand. Diese benötigt keinen Herd, sondern ausschließlich eine Steckdose, sodass er perfekt geeignet ist, um den heiß geliebten Espresso auch unterwegs zu genießen. Sei es im Urlaub, auf der Arbeit oder bei Freunden, der Espressokocher elektrisch ist schnell aufgebaut und braucht keine lange Zubereitungszeit. Zusätzlich sind sie günstig im Einkauf und einfach in der Reinigung.

Die Qualität von einem Espressokocher elektrisch

Die Qualität von einem elektrisch funktionierenden Espressokocher sollte beim Kauf eine enorm wichtige Rolle spielen. So ist nicht nur die Größe bzw. die mögliche Tassenanzahl wichtig, auch das Material, aus dem der Espressozubereiter gefertigt wurde, sollte beim Kauf dringend berücksichtigt werden. Besonders hochwertig sind die Produkte aus Edelstahl oder Aluminium. Eine saubere Verarbeitung steht für eine lange Lebensdauer und das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis setzt dem Ganzen die Krone auf.